• sl07.jpg
  • sl05.jpg
  • sl16.jpg
  • sl06.jpg
  • sl17.jpg
  • sl03.jpg
  • sl01.jpg
  • sl13.jpg
  • sl08.jpg
  • sl12.jpg
  • sl19.jpg
  • sl09.jpg
  • sl02.jpg
  • sl14.jpg
  • sl10.jpg
  • sl15.jpg
  • sl18.jpg
  • sl11.jpg
  • sl04.jpg

Besuchen Sie uns auch auf:

social facebook box blueAustrian Strongman Federation

Brillantes Debut der 1. Strongman Champions League in Österreich !

Es war ein Meilenstein den die Austrian Strongman Federation (A.S.F) für den gesamten österreichischen Kraftsport setzen konnte. Am vergangenen Wochenende (11. bis 13. September) war die stärkste Liga der Welt - die Strongman Champions League (SCL)- mit gesamt 14 Schwerathleten in Tirol angetreten um eine neue Ära der Schwerathletik einzuläuten. Und es war ein mehr als gelungenes Debut, das die Strongman zum Besten gaben...

scl austria 80

Die SCl, Strongman Champions League, ist die einzige internationale Liga im Strongman-Sport und nur die offiziell Stärksten jeden Landes werden hierfür überhaupt nominiert. In 16 Stationen rund um den Globus tourt die SCL dann alljährlich und kürt zum Ende des Jahres den "SCL World Champion". Angola, Martinique und Malaisia sind nur einige der Stationen die die Athleten dann zu den Bewerben aufsuchen. Und in diesem Jahr war auch das Land Tirol mit von der Partie. Zu verdanken ist das dem Einsatz und Engagement des SCL World Champion 2014: Martin Wildauer aus Kufstein!

Ein buntes Rahmenprogramm umspielte das gesamte Wettkampf Wochenende. - Das Highlight, der Wettkampf der Stärksten Männer der Welt, war am Samstag zentral eingebettet. Als besonderes "Zuckerl" für die österreichischen Athleten entpuppte sich der 1.Liga Wettkampf der am Freitag Abend das vollgepackte Wochenende einläutete. Die besten 3 Athleten erkämpften sich dort eine Wildcard für den gemeinsamen Start am darauffolgenden Tag mit den Profis der Internationalen Strongman-Szene. Nemo Tasic, Manuel Comper und Oliver Hanscheck gebührte diese verdiente Ehre!

Kaiserwetter begleitete am Samstag, dem Wettkampftag, dann die teils von weit her angereisten Zuschauer in die Hödnerhof-Arena in Ebbs nahe der deutschen Grenze. - Püntklich um 15.00 Uhr begann dann das Spektakel und schnell entfachte sich ein mehr als emotional zu bezeichnender Wettstreit um den Tagessieg der SCL-Austria. Martin Wildauer war nach seiner Verletzung an Achilles- und Bizepssehne wieder für sein Land an den Start gegangen, der aktuell führende Krzysztof Radzikowski (Polen) strebte danach seine Führung auszubauen und zahlreiche weitere Titelaspiranten meldeten ebenfalls brachiale Leistungen.

Die erste Disziplin der SCL Austria war das Arm over Arm mit einem Sattelzug-LKW von 18 Tonnen. Selbst für die stärksten Männer der Welt war dies kein Zuckerschlecken. Etliche Athleten schafften es nicht den LKW innerhalb des Zeitlimits ins Ziel zu ziehen. Mit Abstand konnte hier Matjaz Belsak mit 37.28 sec überzeugen. Knapp dahinter schaffte Marius Lalas es auf Platz 2 mit 38.73 sec. Weit abgeschlagen war der Rest des Feldes angeführt von Solvang der schlussendlich in dieses Disziplin auf Platz 3 gekommen ist.

scl austria 7

Anschließend stand das Yoke Race mit 400 kg - ein Stahlrahmen der auf den Schultern getragen werden muss - auf 20 m an der Reihe. Diese Disziplin fordert speziell die Beine und die Rückenmuskulatur ebenso ist ein stabiler Rumpf von Nöten. Andernfalls fängt das gesamte Gerät an zu schaukeln, wird unkontrollierbar und muss Folge dessen abgestellt werden. Die Bestzeit stellte hier wie schon vermutet unser Gast aus Litauen Marius Lalas mit sensationellen 12.14 sec auf. Marius Lalas ist bei dieser Disziplin absolutes Ausnahmetalent und verlieren sah man Marius bei dieser Disziplin noch nie. Knapp nach Marius kam Radzikowski mit 13.37 sec und Lokalmatador mit 13.65 sec ins Ziel.

scl austria 106

Car Deadlift gilt als langjährige Tradition im Strongman und deshalb durfte diese Disziplin auch bei der SCL Austria nicht fehlen. Auto Bernhard Citroen stellte uns 2 große Kastenwagen zur Verfügung und so waren exakt 350 abgewogene kg an der Stange zu bewältigen für die Athleten. Jeder Gym-Besucher weiß, wie schwer 350 kg im Kreuzheben sind, aber die stärksten Strongman der Welt bewältigten selbst mit diesem Gewicht über 10 Wiederholungen. Überraschend schob sich hier erneut der junge Star aus Slowenien auf den ersten Platz mit 15 Wiederholungen in 60 sec. Knapp gefolgt von dem Lokalmatador Wildauer und dem Polen Radzikowski. Beide teilten sich den 2. Platz mit 14 Wiederholungen. Marius Lalas konnte hier mit 13 Wiederholungen den 4. Platz belegen und sicherte sich somit weitere wichtige Punkte.

scl austria 143

Nachdem Car Deadlift stellte der Farmer’s Walk mit 2 Meter langen und sehr breiten Holzkoffern auf 50 m eine spezielle Herausforderung für die Handkraft dar. 155 kg in jeder Hand galt es 50 m (Wende bei 25 m) so schnell wie möglich zu tragen. Für die meisten Athleten schien das eine schier unmögliche Aufgabe zu sein, denn die meisten Athleten konnten nur mit Mühe und Not die ersten 25 m absolvieren. Dainis Zageris konnte sich trotz aufgerissener Handflächen den 3. Platz in der Disziplin mit 28.20 m sichern. Geschlagen wurde der lettische Strongman nur von den einzigen Athleten, die die gesamte Strecke innerhalb des Zeitlimits bewältigen konnten. Mit 70.89 sec konnte sich der Lokalmatador, Martin Wildauer, auf den 2. Platz kämpfen und wurde nur noch von dem aktuell führenden der SCL, Krzysztof Radzikowski, mit schnellen 41.89 sec geschlagen.

scl austria 33

Eine Kurzhantel ist den meisten geläufig und viele hatten schon eine im Fitnessstudio in der Hand. Die bei der SCL Austria verwendete Kurzhantel ist aber alles andere als gewöhnlich. Mit 95 kg, einem Cola-Dosen dicken Griff und einer Länge von knapp 100 cm ist sie alles andere als handelsüblich. Hier mussten die Athleten die Hantel auf die Schulter heben um diese von Schultern einarmig über Kopf zu stemmen. Keine leichte Aufgabe, wenn man das Gewicht eines stämmigen und großen Menschen einarmig zur Hochstrecke bringen muss. Gleich 6 Athleten schafften nur eine Wiederholung oder waren nicht in der Lage die Monster-Kurzhantel zu stemmen. Der junge Slowene, Matjaz Belsak, hingegen glänzte wie schon so oft in seiner Paradedisziplin und verwies selbst erfahrene Strongman und Schulterspezialisten wie Dainis Zageris und Krzysztof Radzikowski in die Schranken. Mit 10 Wiederholungen gewann er die Disziplin vor dem Polen Radzikowski mit 9 Stück und Marius Lalas mit 8 Wiederholungen.

scl austria 4

Bei der alles entscheidenden Disziplin, dem Loading, mussten 4 Stück Bierfässer á 100 kg auf ein 10 m entferntes Podest abgestellt werden. Die schnellste Zeit gewinnt. Der führende der SCL Austria, Marius Lalas, bekannt als einer der schnellsten Läufer, gewann die Disziplin mit Bravour. Mit der Zeit von 26.61 sec war er um 3 sec schneller wie der 2. Platzierte Matjaz Belsak. Den dritten Platz belegte Dainis Zageris dicht gefolgt von Andreas Altmann aus Deutschland.

scl austria 56

Die SCL-Austria bot für jeden etwas. Groß und Klein fieberten gemeinsam mit Ihren Favoriten, Jung und Alt bewunderten gleichermaßen die schier übermenschlichen Leistungen die dieses Event am Hödnerhof im malerischen gelegenen Ebbs bei Kufstein krönten. Schon bei dieser Eröffnungsveranstaltung der weltweit agierenden Strongman Champions League hatten viele, viele Zuschauer den Weg zur Wettkampfstätte gefunden. Viele Millionen mehr werden über die folgende Berichterstattung im Fernsehen (Eurosport war live vor Ort) von diesem gewaltigen Event und unserer wunderbaren Tiroler Landschaft erfahren. Das alles schreit förmlich nach einer Folgeveranstaltung im kommenden Jahr.

Wir bedanken uns an dieser Stelle deshalb ausdrücklich bei all unseren Helfern im Hintergrund die solch eine großformatig angelegte Sport-Veranstaltung überhaupt erst möglich gemacht haben. Unseren Sponsoren, ohne deren Hilfe und Unterstützung solch ein Projekt niemals möglich gewesen wäre, unseren Helfern vor Ort die für einen reibungslosen Verlauf der Veranstaltungen gesorgt haben und vielen mehr die wir hier namentlich hier nicht aufführen können. Ihnen, Euch allen ein herzliches Vergelts Gott!

scl austria 104

 

Vielen Dank an unsere Sponsoren und Partner:

Auto Bernhard Citroen 1000px mit Randdb schenkerferienland kufstein logogoesserSportnahrung DE 1 800pxviking.at logotiroler immobilien 

 

OFFIZIELLER TRAILER DER SCL AUSTRIA 2015

 

ERGEBNISSE DER SCL-AUSTRIA 2015

1. Marius Lalas - 74 Punkte

2. Krzysztof Radzikowski - 73.5 Punkte

3. Matjaž Belšak - 72 Punkte

4. Martin Wildauer - 65 Punkte

5. Dainis Zageris - 58.5 Punkte

6. Andreas Altmann - 49 Punkte

7. Akos Nagy - 42 Punkte

8. Lauri Nami – 41.5 Punkte

9. Bjorn Andre Solvang - 41 Punkte

10. Nemo Tasic - 35 Punkte

11. Manuel Comper - 27 Punkte

12. Marcos Ferrari - 24 Punkte

13. Oliver Hanscheck - 13 Punkte

14. Rob Frampton - 7 Punkte (verletzt)

 

DISZIPLINENERGEBNISSE
ARM OVER ARM MIT 18 TONNEN LKW

1. Platz: Matjaž Belšak 37.28 sec
2. Platz: Marius Lalas 38.73 sec
3. Platz: Bjorn Andre Solvang 53.29 sec
4. Platz: Krzysztof Radzikowski 53.62 sec
5. Platz: Manuel Comper 55.33 sec
6. Platz: Martin Wildauer 18.1 m
7. Platz: Andreas Altmann 17.3 m
8. Platz: Dainis Zageris 15.40 m
9. Platz: Nemo Tasic 13.45 m
10. Platz: Akos Nagy 12.10 m
11. Platz: Oliver Hanschek 11.3 m
12. Platz: Rob Frampton 10.60 m
13. Platz: Lauri Nämi 7.10 m
14. Platz: Marcos Ferrari 3.20 m

YOKE 400 KG AUF 20 M

1. Platz: Marius Lalas 12.14 sec
2. Platz: Krzysztof Radzikowski 13.37 sec
3. Platz: Martin Wildauer 13.65 sec
4. Platz: Matjaž Belšak 14.51 sec
5. Platz: Andreas Altmann 17.19 sec
6. Platz: Akos Nagy 20.59 sec
7. Platz: Nemo Tasic 21.44 sec
8. Platz: Dainis Zageris 21.6 sec
9. Platz: Lauri Nämi 25.46 sec
10. Platz: Bjorn Andre Solvang 30.44 sec
11. Platz: Rob Frampton 33.13 sec
12. Platz: Oliver Hanschek 36.18 sec
13. Platz: Marcos Ferrari 46.03 sec
14. Platz: Manuel Comper 58.09 sec

DEADLIFT MIT 350 KG AUF WIEDERHOLUNGEN IN 60 SEC

1. Platz: Matjaž Belšak 15 Wdh.
2-3. Platz: Martin Wildauer 14 Wdh.
2-3. Platz: Krzysztof Radzikowski 14 Wdh.
4. Platz: Marius Lalas 13 Wdh.
5. Platz: Dainis Zageris 11 Wdh.
6. Platz: Andreas Altmann 10 Wdh.
7. Platz: Nemo Tasic 9 Wdh.
8. Platz: Lauri Nämi 8 Wdh.
9. Platz: Marcos Ferrari 6 Wdh.
10. Platz: Bjorn Andre Solvang 5 Wdh.
11. Platz: Akos Nagy 4 Wdh.
12. Platz: Oliver Hanschek 3 Wdh.
13. Platz: Manuel Comper 2 Wdh.
14. Platz: Rob Frampton 0 Wdh. (verletzt)

FARMER’S WALK 155KG AUF 40 M

1. Platz: Krzysztof Radzikowski 41.89 sec
2. Platz: Martin Wildauer 70.89 sec
3. Platz: Dainis Zageris 28.20 m
4. Platz: Andreas Altmann 24.65 m
5. Platz: Marius Lalas 20.35 m
6. Platz: Lauri Nämi 20 m
7. Platz: Nemo Tasic 19.50 m
8. Platz: Akos Nagy 17.55 m
9. Platz: Matjaž Belšak 12.10 m
10. Platz: Marcos Ferrari 4.85 m
11. Platz: Manuel Comper 3.05 m
12. Platz: Bjorn Andre Solvang 1.35 m
13-14. Platz: Oliver Hanschek 0 m
13-14. Platz: Rob Frampton (verletzt)

DUMBBELL 95 KG AUF WIEDERHOLUNGEN IN 60 SEC

1. Platz: Matjaž Belšak 10 Wdh.
2. Platz: Krzysztof Radzikowski 9 Wdh.
3. Platz: Marius Lalas 8 Wdh.
4-5. Platz: Dainis Zageris 5 Wdh.
4-5. Platz: Martin Wildauer 5 Wdh.
6-7. Platz: Bjorn Andre Solvang 4 Wdh.
6-7. Platz: Lauri Nämi 4 Wdh.
8. Platz: Marcos Ferrari 3 Wdh.
9-11. Platz: Manuel Comper 1 Wdh.
9-11. Platz: Akos Nagy 1 Wdh.
9-11. Platz: Nemo Tasic 1 Wdh.
12-14. Platz: Oliver Hanschek 0 Wdh.
12-14. Platz: Andreas Altmann 0 Wdh.
12-14. Platz: Rob Frampton (verletzt)

LOADING MIT 4 X 100 KG BIERFÄSSERN AUF JE 10 M

1. Platz: Marius Lalas 26.61 sec
2. Platz: Matjaž Belšak 29.66 sec
3. Platz: Dainis Zageris 30.29 sec
4. Platz: Andreas Altmann 30.68 sec
5. Platz: Krzysztof Radzikowski 31.17 sec
6. Platz: Lauri Nämi 32.36 sec
7. Platz: Martin Wildauer 33.23 sec
8. Platz: Bjorn Andre Solvang 34.68 sec
9. Platz: Akos Nagy 37.08 sec
10. Platz: Manuel Comper 39.14 sec
11. Platz: Nemo Tasic 40.63 sec
12. Platz: Oliver Hanschek 50.44 sec
13. Platz: Marcos Ferrari 59.37 sec
14. Platz: Rob Frampton (verletzt)

 

IMPRESSIONEN

AUSTRIAN SUMMER GIANT 2018
(AUSTRIA'S STRONGEST MAN 2018)
MICHAEL VOTTER
giant2018

G.F.S.A.

gfsa klein

Besuchen Sie auch

PowerLifting.at 1000px komprimiert

A.S.F. - Team Wear

Strongman Rage | A.S.F. - Team Wear

Sport Enzinger

Sport Enzinger 1000px komprimiert