• sl15.jpg
  • sl05.jpg
  • sl03.jpg
  • sl06.jpg
  • sl14.jpg
  • sl04.jpg
  • sl11.jpg
  • sl19.jpg
  • sl09.jpg
  • sl12.jpg
  • sl16.jpg
  • sl07.jpg
  • sl17.jpg
  • sl02.jpg
  • sl10.jpg
  • sl08.jpg
  • sl13.jpg
  • sl18.jpg
  • sl01.jpg

Besuchen Sie uns auch auf:

social facebook box blueAustrian Strongman Federation

DIE JÄHRLICHE MITGLIEDSGEBÜHR DER A.S.F. ENTFÄLLT!

Einige Athleten und Mitglieder konnten bereits in Erfahrung bringen, dass die jährliche Mitgliedsgebühr von 50,00 Euro zur teilweisen Deckung der Fixkosten der Federation pro Jahr wie Homepage, Tourismusabgabe, Gemeindeabgabe, Steuerberater, Equipmentkosten, Banner etc. seit Anfang 2017 entfällt. Andere haben es eventuell auch bereits auf Ihrem Kontoauszug gesehen, dass kein Beitrag in diesem Jahr abgebucht worden ist. Um es ganz präzise auszudrücken, gab es lediglich im Jahr 2016 einen Mitgliedsbeitrag für Athleten der 1. Liga. Newcomer durften ohnehin durch die Regelung, wie im Mitgliedsvertrag verankert, das erste Wettkampfjahr als Newcomer kostenlos starten.

A.S.F. Mitgliedschaft Seite 2

Grund dafür:
Alle Helfer, Schiedsrichter, Fotografen etc. sowie auch ich (Martin Wildauer) arbeiten teils kostenlos oder für eine minimale Aufwandsentschädigung, um den Athleten und den Fans Wettkämpfe auf ansprechendem Niveau mit tollem Equipment, Nachlese auf der Homepage, Bildern, Ergebnislisten auf der Homepage etc. zu ermöglichen. Die Realität sieht leider teilweise sogar so aus, dass etliche Organisatoren von Veranstaltungen - so wie auch ich - teilweise noch Geld jedes Jahr bzw. pro Veranstaltung verlieren bzw. in die Federation stecken müssen, um diese aufrecht erhalten zu können.

Neben den etlichen Stunden vor dem Computer wie zur Wartung der Homepage, zur Erstellung und Wartung der Athletenprofile, zur Veröffentlichung von Artikeln und Wettkampfanmeldungen, zur Bearbeitung der Fotos, müssen zudem auch viele Stunden für die Wartung des Equipments, zum Ein- und Ausladen des Equipments in einen Anhänger oder Kastenwagen für Wettkämpfe, für Sponsorengespräche, zum Schreiben von Emails an Sponsoren und Athleten, für Telefonaten mit Veranstaltern etc. aufgewendet werden. Diese Arbeit übernehmen wir (ich spreche hier stellvertretend für oben genannte Funktionäre) grundsätzlich gerne, weil wir den Sport lieben und um den Strongmansport aufrecht zu erhalten sowie natürlich um den Sport in Österreich zu verbessern.

Diese unzähligen Stunden passieren im Hintergrund und scheinen auf keiner Homepage und keinem Artikel auf. Auch bekommen diese Leute meist nicht die Anerkennung, die sie verdienen, da dies natürlich viele Fans und Athleten nicht mitbekommen. Damit haben wir auch kein Problem, da wir es gerne machen. Gerne für den Sport und gerne für Euch.

Problematisch und ärgerlich wird es, wenn bösartige Emails mit teilweise sehr unpassendem Umgangston an Funktionäre und mich gesendet oder Unwahrheiten hinter der Federation und den Funktionären verbreitet werden. Diese Art entspricht nicht dem Leitsatz der Federation und ist nicht tolerierbar. Auch Mails mit harschem Ton und zum Beispiel mit der Aufforderung "Endlich Termine online zu stellen" zu Beginn des Jahres sind nicht in Ordnung. Zur Informationen: Die Federation kann keine Wettkämpfe und Termine online stellen, wenn die Veranstaltungen noch nicht mit dem Veranstalter, den Sponsoren, der Gemeinde, der Stadt etc. fixiert worden sind. Derartiges Verhalten von Athleten wird abgemahnt und bei wiederholtem Male wird der Athlet einfach gesperrt.

Aus diesen einfachen Gründen wird der Mitgliedsbetrag bis auf unbestimmte Zeit nicht eingehoben und daraus entstehen entsprechende Konsequenzen. Die Federation behält sich jedoch das Recht vor diesen Beitrag jederzeit wieder nach vorheriger Ankündigung im ersten Quartal eines neuen Jahres einheben zu können.

Da die Mitgliedschaft nun auch offiziell kostenlos für alle Mitglieder ist und zukünftig (bis auf Widerruf) sein wird, bitte ich alle Athleten sich an der Federation zu erfreuen und die freiwilligen Helfer, Funktionäre, Fotografen etc. mit Respekt gegenüber zu treten. Ein Dankeschön ist des Weiteren auch meist viel wert und fördert die Motivation aller Beteiligten. Ein Mitgleidsantrag ist aber nach wie vor nötig, da sich die Federation haftungstechnisch absichern muss.

Um die Kosten, die normalerweise von dem Mitgliedsbeitrag gedeckt werden, decken zu können, werden Preisgelder gekürzt und/oder Sachleistungen während des Wettkampfes nicht mehr angeboten. Zudem werden die investierten Stunden von allen Funktionären inkl. mir (Martin Wildauer) drastisch gekürzt. Die Bilder eines Wettkampfes werden außerdem nur noch gegen eine gewisse finanzielle Aufwandsentschädigung von der Federation zur Verfügung gestellt und nicht mehr wie bisher gehandhabt, dass jeder Athlet alle Bilder kostenlos in hoher Auflösung erhält.
Alle Funktionäre inkl. mir (Martin Wildauer) betreiben die Wettkämpfe und die Federation neben unserem normalen 40 Stunden (und teilweise mehr) Job. Daher betreiben wir es, wie alle von euch auch, nur hobbymäßig. Folglich sind oben genannte Mails oder sonstige Mitteilungen absolut nicht tragbar und fördern weder die Federation, den Sport noch die Gemeinschaft. Als weitere Konsequenz der kostenlosen Mitgliedschaft werden alle Emails mit fordernden, ignoranten, beleidigenden oder böswilligen Inhalten ignoriert und gelöscht.

Die Anzahl der Wettkämpfe und Veranstaltungen im Jahr ist nicht fixiert, daher kann es sein, dass im schlimmsten Falle in einem Jahr keine Wettkämpfe veranstaltet werden und im glücklichen Falle zahlreiche, wie in die letzten 2 Jahren. Dies hängt auch nicht nur von der Federation ab, sondern auch von engagierten Athleten, die vielleicht auch einmal selbst einen Wettkampf mit Unterstützung der Federation organisieren wollen.

Ich (Martin Wildauer) kann, will und werde nicht alle Veranstaltungen alleine in Österreich aufstellen, da ich es, wie oben schon erwähnt, auch nur neben meinem 40 Stunden Job mache und zusätzlich mich auf internationale Wettkämpfe als aktiver Athlet vorbereite. Das Privatleben muss auch untergebracht werden und hat höhere Priorität als die Federation - selbsterklärend.

Ziel der Federation ist es den Strongmansport voran zu treiben und eine kleine Gruppe mit gleichem Hobbie und Interesse zu vereinen. Zudem sollen Wettkämpfe mit Niveau und solidem Equipment sowohl sicher für die Athleten als auch optisch eindrucksvoll für die Zuschauer und Sponsoren veranstaltet werden. Zu diesem Zwecke arbeitet die A.S.F. mit diversen Partnern zusammen, um das Beste für die Athleten und Fans zu veranstalten. Das funktioniert aber nur zusammen.

Für konstruktive Kritik sind wir und ich (Martin Wildauer) jederzeit offen.

Mit der Bitte um Kenntnisnahme und Verständnis.

Martin Wildauer
Inhaber der Austrian Strongman Federation

 

Beitrag vom 29.06.2017

AUSTRIAN SUMMER GIANT 2018
(AUSTRIA'S STRONGEST MAN 2018)
MICHAEL VOTTER
giant2018

G.F.S.A.

gfsa klein

Besuchen Sie auch

PowerLifting.at 1000px komprimiert

A.S.F. - Team Wear

Strongman Rage | A.S.F. - Team Wear

Sport Enzinger

Sport Enzinger 1000px komprimiert