• sl03.jpg
  • sl11.jpg
  • sl06.jpg
  • sl09.jpg
  • sl01.jpg
  • sl19.jpg
  • sl05.jpg
  • sl12.jpg
  • sl10.jpg
  • sl15.jpg
  • sl07.jpg
  • sl04.jpg
  • sl13.jpg
  • sl08.jpg
  • sl18.jpg
  • sl14.jpg
  • sl02.jpg
  • sl16.jpg
  • sl17.jpg

Besuchen Sie uns auch auf:

social facebook box blueAustrian Strongman Federation

Atlas Stones

Bei den Atlas Stones müssen unterschiedlich schwere Steinkugeln auf ein Podest abgeladen oder über ein Hindernis gehoben werden.

 

Regeln

Atlas Stones auf Zeit

Start
Die Objekte müssen an einer eindeutig markierten Stelle positioniert werden. Diese Position definiert die Ausgangsbasis für alle Athleten und darf während des Wettkampfs nicht verändert werden.

Der Athlet beginnt die Disziplin vor dem vorher definierten Objekt, mit dem begonnen werden muss, und signalisiert dem Schiedsrichter seine Startbereitschaft. Der Wettkampfrichter gibt das Startsignal mittels Pfiff und zeitgleich wird die Zeitnahme gestartet. Diese Startposition gilt für jeden Athleten und darf während des Wettkampfs nicht verändert werden.

Ablauf
Mehrere unterschiedlich schwere Atlas Stones liegen vor einem Podest bzw. vor Podesten. In der Regel werden 4 bis 5 Kugeln mit unterschiedlichen Gewichten verwendet. Das Podest kann für alle Kugeln dieselbe Höhe aufweisen oder abgestuft sein. Bei letzterer Variante muss die leichteste Kugel auf das höchste Podest gehoben werden.

Ende
Das Ende der Disziplin ist erreicht, wenn die geforderten Objekte vollständig und regelkonform auf das vorgesehene Podest gehoben wurden oder das vorgegebene Zeitlimit abgelaufen ist. Der Athlet kann die Disziplin jederzeit beenden. Bei Gefahr im Verzug oder bei Bruch des Equipments wird die Disziplin durch den Kampfrichter abgebrochen.

Wertung

Für die Wertung wird die Zeit, die zum vollständigen und regelkonformen Laden aller Objekte benötigt wird, herangezogen. Bei Nichterreichen aller Objekte in der maximalen Zeitvorgabe, wird die Zeit des letzten vollständig und regelkonform geladenen Objektes verwendet.

Zeitlimit

Das Zeitlimit wird vom jeweiligen Wettkampfveranstalter in Rücksprache mit der ASF auf einen Wert von mindestens 60 und maximal 90 Sekunden festgelegt.

Gewicht

Das Gewicht wird vom jeweiligen Wettkampfveranstalter in Rücksprache mit der ASF festgelegt.

Podesthöhe

Die Höhe des Podestes bzw. der Podeste wird vom jeweiligen Wettkampfveranstalter in Rücksprache mit der ASF festgelegt. Das Podest muss bzw. die Podeste müssen mindestens 110 cm und maximal 180 cm hoch sein.

 

Atlas Stones auf Wiederholungen (Manhood Stone)

Start
Das Objekt muss an einer eindeutig markierten Stelle positioniert werden. Diese Position definiert die Ausgangsbasis für alle Athleten und darf während des Wettkampfs nicht verändert werden.

Der Athlet beginnt die Disziplin vor dem Objekt und signalisiert dem Schiedsrichter seine Startbereitschaft. Der Wettkampfrichter gibt das Startsignal mittels Pfiff und zeitgleich wird die Zeitnahme gestartet. Diese Startposition gilt für jeden Athleten und darf während des Wettkampfs nicht verändert werden.

Ablauf
Der Athlet steht vor einem Hindernis, meist einem Yoke (siehe Yoke), über das er den Atlas Stone auf Wiederholungen heben muss. Helfer, die vom Veranstalter gestellt werden, bewegen die Kugel wieder zur Ausgangsposition zurück, damit der Athlet weitere Wiederholungen ausführen kann.

Bei dieser Variante wird, anders als bei den Atlas Stones auf Zeit, nur eine Kugel verwendet.

Hinweis
Der Veranstalter kann zwei unterschiedlich schwere Kugeln zur Verfügung stellen aus denen die Athleten vor dem Startsignal wählen können. Während des Versuches ist es ebenfalls möglich die Kugeln zu tauschen, wobei die Zeitnehmung nicht angehalten wird und weiterläuft. Wiederholungen mit der schweren Kugel sind ausnahmslos höher zu bewerten als Wiederholungen mit der leichteren Kugel.

Ende
Das Ende der Disziplin ist erreicht, wenn das vorgegebene Zeitlimit abgelaufen ist. Der Athlet kann die Disziplin jederzeit beenden. Bei Gefahr im Verzug oder bei Bruch des Equipments wird die Disziplin durch den Kampfrichter abgebrochen.

Wertung

Für die Wertung werden die regelkonform absolvierten Wiederholungen innerhalb des festgelegten Zeitlimits herangezogen.

Zeitlimit

Das Zeitlimit wird vom jeweiligen Wettkampfveranstalter in Rücksprache mit der ASF auf einen Wert von mindestens 60 und maximal 90 Sekunden festgelegt.

Gewicht

Das Gewicht wird vom jeweiligen Wettkampfveranstalter in Rücksprache mit der ASF festgelegt.

Podesthöhe

Die Höhe des Hindernisses wird vom jeweiligen Wettkampfveranstalter in Rücksprache mit der ASF festgelegt. Das Podest muss bzw. die Podeste müssen mindestens 110 cm und maximal 140 cm sein.

Österreich-Rekorde

  • bis 90 kg: N/A
  • bis 105 kg: N/A
  • über 105 kg: N/A

Weltrekord

  • N/A

G.F.S.A.

gfsa klein

Besuchen Sie auch

PowerLifting.at 1000px komprimiert

A.S.F. - Team Wear

Strongman Rage | A.S.F. - Team Wear

Sport Enzinger

Sport Enzinger 1000px komprimiert