• sl16.jpg
  • sl05.jpg
  • sl11.jpg
  • sl07.jpg
  • sl01.jpg
  • sl10.jpg
  • sl14.jpg
  • sl04.jpg
  • sl03.jpg
  • sl08.jpg
  • sl18.jpg
  • sl13.jpg
  • sl12.jpg
  • sl09.jpg
  • sl19.jpg
  • sl06.jpg
  • sl15.jpg
  • sl17.jpg
  • sl02.jpg

Besuchen Sie uns auch auf:

social facebook box blueAustrian Strongman Federation

Viking Press

In einer Vorrichtung muss ein Gewicht über Kopf gedrückt werden. Auf dem Gerät können Objekte wie Bierfässer, Motorräder, Rasenmäher, Zementsäcke, Ziegelsteine, Getränkekisten etc. gestellt und befestigt werden.

 

Regeln

Start
Das Objekt muss an einer eindeutig markierten Stelle positioniert werden. Diese Position definiert die Ausgangsbasis für alle Athleten und darf während des Wettkampfs nicht verändert werden.

Der Athlet beginnt die Disziplin vor dem Objekt, erfasst die Griffe und signalisiert dem Schiedsrichter seine Startbereitschaft. Anschließend hebt er die Vorrichtung hoch und hält das Gewicht auf Höhe der Schultern – auf jeden Fall unterhalb der Ohren. Der Wettkampfrichter gibt das Startsignal mittels Pfiff und zeitgleich wird die Zeitnahme gestartet. Diese Startposition gilt für jeden Athleten und darf während des Wettkampfs nicht verändert werden.

Der Sicherheitsständer muss vor dem Start vom Athleten auf seine Körpergröße eingestellt werden.

Ablauf
Die Viking Press ist eine Vorrichtung zum Über-Kopf-Drücken. Die Hände müssen in der Startposition unterhalb der Ohren sein. Anschließend werden die Arme komplett über den Kopf gestreckt. Die Beine müssen durchgestreckt sein und in einer parallelen Position zueinander stehen. Auf Kommando des Schiedsrichters darf das Gewicht wieder abgelassen werden, aber nur soweit, dass der Sicherheitsständer den Boden nicht berührt. Wird das Gerät auf dem Boden abgesetzt ist die Disziplin beendet. Die Hände müssen soweit abgelassen werden, dass sie vor Beginn der nächsten Wiederholung unterhalb der Ohren sind. Nach dem Start des Drückens ist ein so genanntes Unterspringen wie beim Gewichtheben nicht erlaubt. Es muss eine durchgehende Aufwärtsbewegung erfolgen und die Beine müssen vor den Armen gestreckt sein. Nur die Hacken dürfen, nachdem der Athlet auf Zehenspitzen war, abgesenkt werden.

Ende
Das Ende der Disziplin ist erreicht, wenn das Objekt abgestellt wird oder das vorgegebene Zeitlimit abgelaufen ist. Der Athlet kann die Disziplin jederzeit beenden. Bei Gefahr im Verzug oder bei Bruch des Equipments wird die Disziplin durch den Kampfrichter abgebrochen.

Wertung

Für die Wertung werden die regelkonform absolvierten Wiederholungen innerhalb des festgelegten Zeitlimits herangezogen.

Zeitlimit

Das Zeitlimit wird vom jeweiligen Wettkampfveranstalter in Rücksprache mit der ASF auf einen Wert von mindestens 60 und maximal 90 Sekunden festgelegt.

Gewicht

Das Gewicht wird vom jeweiligen Wettkampfveranstalter in Rücksprache mit der ASF festgelegt.

Österreich-Rekorde

  • bis 90 kg: N/A
  • bis 105 kg: N/A
  • über 105 kg: N/A

Weltrekord

  • N/A

G.F.S.A.

gfsa klein

Besuchen Sie auch

PowerLifting.at 1000px komprimiert

A.S.F. - Team Wear

Strongman Rage | A.S.F. - Team Wear

Sport Enzinger

Sport Enzinger 1000px komprimiert